Microblading was ist das eigentlich?

microblading

Ob wir fröhlich, wĂŒtend, traurig oder ĂŒberrascht sind – unseren GesichtszĂŒgen ist jede einzelne Emotion abzulesen. Das Zusammenspiel von Mund, Augen und Augenbrauen vermitteln unserem GegenĂŒber in welchem GefĂŒhlszustand wir uns gerade befinden.

Perfektes Styling

Unser Gesicht ist somit ein wichtiger Indikator in unserer tÀglichen Kommunikation. Da liegt es auf der Hand das wir uns neben vollen Lippen, langen Wimpern auch nach gepflegten und perfekt gestylten Augenbrauen sehnen.

Aber was tun, wenn die Natur nicht die besten Voraussetzungen mitgebracht hat?

Was ist Microblading jetzt genau?

Mircroblading gleicht kleine Schönheitsfehler und Asymmetrien aus und sorgt fĂŒr vollere und pigmentvollere Augenbrauen. Dabei wird mit einer Art Stift, der mit verschiedenen BladeeinsĂ€tzen (feine Nadeln) bestĂŒckt wird, die Pigmentfarbe wie feine HĂ€rchen in die Haut eingeritzt. Aber keine Angst nach dem vermessen der optimalen Augenbrauenform, wird eine betĂ€ubende Salbe aufgetragen damit die ca. 2 Stunden andauernde Prozedur nicht zu schmerzhaft wird. Wahre Microblading Meister zeichnen jedes einzelne HĂ€rchen von Hand und haben ein genaues GefĂŒhl fĂŒr die richtige Tiefe und Pigmentierung, so dass eine perfekte 3D Augenbraue entseht.

Microblading

Und dann?

Nach einer Abheilphase von ca. 4 Wochen, kann eine Nachbehandlung erforderlich sein. Dies kann von der Hautbeschaffenheit, der Pigmenttiefe oder der Pigmentfarbe abhĂ€ngig sein. Ist man sich bei dem Farbton der Pigmentierung unsicher, kann zunĂ€chst mit einer helleren Farbe gearbeitet werden um bei einer Nachbehandlung nochmals etwas dunkler zu werden. Eine Nachbehandlung nach vier Wochen ist in der Regel in dem Gesamtpreis der Behandlung, der so individuell wie jede Augenbraue ausfallen kann, enthalten. Wir raten dazu nicht nach dem gĂŒnstigsten Preis zu gehen, sondern auf richtige Ausbildungszertifikate, wie Sie die Microblading Academy von Branko Babic nach einer intensiven Ausbildung vergibt, zu achten.

Damit das Ergebnis am Ende auch stimmt.

Vorbereitung

Um Komplikationen wie leichte Blutungen zu vermeiden sollten 4- 5 Stunden vor der Behandlung keine Koffeinhaltigen GetrĂ€nke verzehrt oder BlutverdĂŒnnende Mittel wie Aspirin eingenommen werden. Am besten wird die Haut 2-3 Tage vor der Behandlung durch Peelings vorbereitet. Abgestorbene HautschĂŒppchen werden entfernt und die Haut geglĂ€ttet. Jedoch sollten keine Ölhaltigen Gesichtspflegeprodukte aufgetragen werden, denn auch diese können die spĂ€tere Pigmentierung negativ beinflussen.

Eine kompetente und ausfĂŒhrliche Beratung steht allem voran, damit einem verfĂŒhrerischen Augenaufschlag nichts mehr im Wege steht.

 

Zur Zeit keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine EMail Adresse wird nicht veröffentlicht.